Fröhlich feiern bei freiem Eintritt – Karneval für Junggebliebene in Delbrück

Kategorien: Eintracht Delbrück

Delbrück (spi). Der Karnevalverein Eintracht von 1832 Delbrück, die Caritas-Konferenz St. Johannes Baptist Delbrück und
der DRK-Stadtverband Delbrück präsentieren am Sonntag, 16. Februar, in der Stadthalle den „Karneval für Junggebliebene“. Neu: Der Eintritt ist frei. Beginn ist um 14.31 Uhr; Einlass bereits ab 13.31 Uhr.

Das zweieinhalbstündige karnevalistische Programm sowie Kaffee, Kuchen und verschiedene Kaltgetränke gibt es gratis.
Dass der Nachmittag für sämtliche Jecken im Saal komplett kostenfrei ist, verdanken die Organisatoren einem Spender – einem großzügigen Sponsor, der anonym bleiben möchte.

Der Karneval für Junggebliebene am Sonntag ist die erste Veranstaltung nach der Prinzenproklamation am Abend zuvor. Alle aktiv Beteiligten (Karnevalisten, Organisatoren, Helfer, Musiker) sind ehrenamtlich im Einsatz und wollen den Gästen ein paar vergnügliche Stunden bereiten, ganz im Sinne einer Textzeile aus dem ältesten Delbrücker Karnevalslied. Dort heißt es bekanntlich: „Gesang, Musik, erfreut das Herz, dazu ein kühler Trunk; Frohsinn, gewürzt mit heit’rem Scherz,
macht’s Alter wieder jung!“ Die Stadtkapelle Delbrück begleitet den Nachmittag; es wird geschunkelt, gesungen und gelacht.

Auftreten werden die Prinzengarde Delbrück, das Jugendtanzpaar Pauline Hartmann/Felix Bertram, die Spielschar des
Frauenbundes/KDFB Delbrück (Sketch), die Kindergarde Delbrück und das Kindersolomariechen Johanna Kampmeier, Sängerin Anna Fortmeier, das Kindertanzpaar Fritz Engelmeier/Greta Goer, der
Büttenredner Hubert Meiwes (Nordhagen), Solomariechen Esther Grothoff, die Delbrücker Kellermeister und das Delbrücker Männerballett.

Das Ende der Veranstaltung ist für 17.01 Uhr geplant. Wer am Sonntag einen Fahrdienst benötigt, möge sich mit dem DRK unter Tel.: 7335 in Verbindung setzen.

Bericht und Foto: Westfalen Blatt 13.02.2020 Jürgen Spieß

Autor:MM