Beginn der 189. Session:

  • 00 Tage
  • 00 Std
  • 00 Min
  • 00 Sek

Schaufensterwettbewerb der DEMAG – Heute wird prämiert

Kategorien: Eintracht Delbrück

Delbrück. Die fünfte Jahreszeit ist in der heißen Phase. Viele Delbrücker Einzelhändler haben sich auch in diesem Jahr für den Schaufenster-Wettbewerb der Delbrücker Marketinggemeinschaft (Demag) angemeldet.

Mit ihren Ideen und kreativen Gestaltungen sorgen die Teilnehmer für ein karnevalistisches Erscheinungsbild. Kaum ein anderer Verein bringt so viele Zuschauer nach Delbrück wie der Karnevalverein Eintracht von 1832. Der Karneval ist mit seinen Sitzungen, dem historischen Kranzreiten und seinen Umzügen ein Magnet in der gesamten Region.

Um hier Flagge zu zeigen, hat die Demag erneut ihre Mitglieder zur karnevalistischen Schaufensterdekoration aufgerufen. Das Motto für die 188. Session des Karnevalvereins Eintracht lautet: „Seit 188 Jahren schon, feiern wir Karneval mit Tradition!“ „Wir sind gespannt welche kreativen Ideen in diesem Jahr auf uns warten. Schon jetzt bedanken wir uns herzlich bei allen Beteiligten, die dafür sorgen, dass Delbrück sich zum Karneval so bunt und einzigartig präsentiert“, sagt Meinolf Päsch, erster Vorsitzender der Delbrücker Marketinggemeinschaft.

Mehr als 20 Einzelhändler haben zugesagt, ihre Schaufenster „närrisch“ zu schmücken. Dafür gibt es eine Teilnahmeurkunde und für die Kaffeekasse der Mitarbeiter Demag-Gutscheine. Am Mittwoch, 19. Februar, werden die Tollitäten des Karnevalvereins und die Demag persönlich die Prämie und die Urkunden überreichen. Diese Demag-Mitglieder dekorieren in diesem Jahr ihre Schaufenster karnevalistisch: Bäckerei Lange, Bernhard Strunz, Gärtnerei Wirling, Café am Kirchplatz, Cult Fashion, Euronics Kersting, Euronics Wiedenstridt, Karl Koch, Kreuz-Apotheke, Meintrup (Uhren, Schmuck und Leder), Meier und Drüke Versicherungen, Modehaus Dunschen, Modehaus Isenberg, Optik Schiller, Porzellan Pöhler, Schuhe Hölscher und Schuh-Treff, Gerling, Sonnen-Apotheke, Stadtsparkasse, Volksbank Delbrück-Hövelhof, Volksbank Paderborn und das Bauzentrum Westerhorstmann.

Bericht und Foto: Westfalen Blatt 13.02.2020

Autor:MM